Ein Dokument

München (ots) – Hausratversicherung: Absicherung von Elementarschäden ab sieben Euro pro Jahr / Wohngebäudeversicherung: Elementarschutz bereits ab 24 Euro jährlich / 98 Prozent der Gebäude in Deutschland problemlos versicherbar – nur 41 Prozent geschützt

Angesichts der zunehmenden Unwetter mit Starkregen ist die Debatte um eine verpflichtende Elementarschadenversicherung in Deutschland neu entfacht. Mit Bayern gibt es ab Mitte 2019 nach Sachsen ein zweites Bundesland, das Unwetteropfern keine staatlichen Soforthilfen mehr zahlt, wenn die Immobilie versicherbar gewesen wäre. Entsprechende Pläne gibt es auch in Sachsen-Anhalt.

Die Absicherung gegen Elementarschäden ist für die meisten Immobilien in Deutschland problemlos möglich und zudem günstig. In der Hausratversicherung erhalten Verbraucher den Baustein Elementarschutz bereits ab sieben Euro pro Jahr zusätzlich zum Basistarif. Ihre Wohngebäude versichern Immobilienbesitzer ab 24 Euro jährlich gegen Schäden durch Überschwemmung, Rückstau und Starkregen. 1)

Dennoch besitzen laut Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft e. V. (GDV) nur 41 Prozent der Gebäude in Deutschland einen entsprechenden Schutz. 2)

Hausrat: Elementarschäden ab sieben Euro zusätzlich pro Jahr versichern

In der niedrigsten Gefährdungsklasse („ZÜRS-Zone 1“) erhalten Verbraucher die Absicherung gegen Elementarschäden für ihren Hausrat ab sieben Euro pro Jahr. Im Schnitt aller bei CHECK24 verfügbaren Tarife betragen die Mehrkosten je nach Beispielprofil 15 bis 22 Euro. 91 Prozent der Immobilien in Deutschland liegen in ZÜRS-Zone 1. 3)

Weitere sieben Prozent der Adressen liegen in ZÜRS-Zone 2. Für diese Gebiete kostet die Absicherung gegen Elementarschäden durchschnittlich zwischen 25 und 38 Euro, im günstigsten Fall nur 13 Euro pro Jahr.

Auch für Verbraucher aus den niedrigen Hochwassergefährdungszonen ist eine Elementarschadenversicherung sinnvoll: Ein Großteil der Wasserschäden ensteht abseits der großen Flüsse beispielsweise durch Starkregen. 4)

Immobilien schon ab 24 Euro jährlich gegen Elementarschäden absichern

Die Elementardeckung in der Wohngebäudeversicherung kostet in ZÜRS-Zone 1 im Durchschnitt der betrachteten Tarif zwischen 40 und 150 Euro jährlich. Im günstigsten Fall verteuert der Zusatzbaustein den Basisbeitrag nur um 24 Euro pro Jahr.

Teurer ist der Elementarschutz für Immobilien in ZÜRS-Zone 2. Die Absicherung gegen Unwetterschäden für diese Adressen kostet im Vergleich zur Basisprämie durchschnittlich 78 bis 286 Euro mehr. Je nach betrachtetem Tarif und Profil beginnt der Aufpreis schon bei 31 Euro.

Service für Kunden: kostenlose Beratung und einfache Vertragsverwaltung im Kundenkonto

Bei sämtlichen Fragen zur Hausrat- oder Wohngebäudeversicherung, etwa zum Leistungsumfang oder der Höhe der Versicherungssumme, helfen über 200 CHECK24-Versicherungsexperten im persönlichen Beratungsgespräch per E-Mail oder Telefon. Über das Vergleichsportal abgeschlossene oder hochgeladene Verträge sehen und verwalten Kunden jederzeit im digitalen Versicherungsordner.

1)Betrachtet wurden alle im CHECK24-Vergleich verfügbaren Hausrat- 
und Wohngebäudeversicherungstarife, Stand:  Juli 2018. Grafiken zu 
weiteren Beispielprofilen verfügbar unter http://ots.de/XQEqMm 
2)Quelle: GDV (http://ots.de/ODwzUf) 
3)Quelle: GDV (http://ots

kann gesellschaft haus kaufen Aktive Unternehmen, gmbh gmbh kaufen berlin

.de/EDu1Cz) 4)Quelle: GDV Naturgefahrenreport 2017, S. 30

Pressekontakt:

Philipp Lurz, Public Relations Manager, Tel

gmbh kaufen deutschland gmbh ug kaufen kann gmbh grundstück kaufen

. +49 89 2000 47 1173,
philipp.lurz@check24.de
Daniel Friedheim, Director Public Relations, Tel. +49 89 2000 47
1170, daniel.friedheim@check24.de

  Nachrichten

kann eine gmbh wertpapiere kaufen Unwetter & Starkregen: Hausrat und Gebäude problemlos und günstig absichern erwerben